Askø-Lilleø sind fast gleichbedeutend mit Ruhe und Entspannung inmitten herrlicher Natur.

Achten Sie bei der Einfahrt in den Hafen auf die Robben, die häufig auf „Den Toppede Sten“ direkt vor der Hafeneinfahrt liegen - manchmal lassen sie es sich auch am Steg der Paddler im Hafen gut gehen.

Im Hafen gibt es ein gut ausgestattetes Haus für Segler mit Küche und Aufenthaltsraum und Grillplätzen auf dem Gelände.

Der Askø Yachthafen verfügt über 12-15 Gästeplätze und laut Aussage des Hafenvogts können Sie damit rechnen, einen Platz zu finden.

Die Insel ist es wert, erforscht zu werden und dazu kann man sich im Hafen ein Fahrrad mieten.

Etwa zwei Kilometer vom Hafen entfernt liegen die alte, gut erhaltene Kirche der Insel, wie auch ein kleines Inselmuseum.

Produkte von der Insel

Auf Askø gibt es keine Gaststätten. Lebensmittel kann man im Lebensmittelhandel finden, der auch den lokalen Apfelsaft verkauft. Wenn Sie sich im Hafen erkundigen, haben Sie vielleicht das Glück, von einem lokalen Fischer Aal oder Krabben kaufen zu können. Die Produkte der Insel, Äpfel, Pflaumen und Honig werden an unterschiedlichen Stellen auf der Insel verkauft. 

Lilleø - direkt hinter dem Deich…

Vom Hafen bis zur kleinen Schwester, der Insel Lilleø - der kleinen Insel - sind es etwa vier Kilometer. Der Weg dorthin ist schön und sehr variiert mit wunderschöner Natur, alten, gut erhaltenen Häusern und Höfen und herrlichen Aussichten.

Er verläuft über einen 700 Meter langen Deich zwischen den beiden Inseln und es ist lustig „mitten durch das Smålandsfahrwasser“ zu gehen.

Lilleø ist nur einen Kilometer lang. Wenn man erst einmal dort ist, macht man selbstverständlich die ‚Inselrunde‘. Auf der Insel herrscht unglaubliche Ruhe; an einem warmen Sommertag steht die Luft fast still und es gibt interessante Vögel zu beobachten.

Plantagen und Weinproduktion

Im Übrigen ist Lilleø für seine weitläufigen Apfel-, Birnen- und Pflaumenplantagen bekannt. Unter anderem hat Claus Meyer dafür gesorgt, dass Lilleø mit seinen Obstplantagen einen Platz auf der Landkarte erhalten hat. 14.000 Weinreben sorgen hier auch für eine Weinproduktion.

Ein Paradies für Kinder

Wir können Ihnen klar versprechen, dass Sie und Ihre Kinder hier zur Ruhe kommen. Auf der Insel gibt es einen Spielplatz, aber die meisten Kinder ziehen es vor, an dem kinderfreundlichen Strand in unmittelbarer Nähe zum Hafen zu spielen oder Krebse zu fangen, zu angeln oder nach Robben Ausschau zu halten. Wenn Hobbyangler an Bord sind, bestehen gute Chancen, hier eine Meerforelle zu fangen.

Wenn jemand an Bord - z. B. die Enkel - in einem Unterstand oder im Zelt übernachten möchte, bieten die neuen Unterstände auf der Insel (mit Feuerstelle) oder der Zeltplatz am Haus im Yachthafen dazu gute Möglichkeiten. Ein Tipp: denken Sie an einen Mückenschutz, denn auf Askø kann es viele Mücken geben. Und noch ein Tipp: Einen Unterstand können Sie reservieren.

Anlagen

an Askø Havn
  • toilet icon på havneguide.dk
    Toilette
  • grill icon på havneguide.dk
    Grill
  • Icon slæbested på havneguide.dk
    Gleitbahn
  • bad icon på havneguide.dk
    Dusche
  • kran icon på havneguide.dk
    Kran
  • indkøb icon på havneguide.dk
    Einkaufen
  • elektricitet icon på havneguide.dk
    Strom
  • cykeludlejning icon på havneguide.dk
    Fahrradverleih
  • wifi icon på havneguide.dk
    Wi-Fi
  • vaskemaskine icon på havneguide.dk
    Waschmaschine
  • tørretumbler icon på havneguide.dk
    Trockner
  • hjertestarter icon på havneguide.dk
    Defibrillator

Veranstaltungen

in der Nähe Askø Havn

Sehenswürdigkeiten

in der Nähe Askø Havn

Andere Häfen

in der Nähe Askø Havn

Askø Havn

Blans Havn

Bandholm

Fejø (Dybvig Havn)

Kragenæs Marina Lystcamp

Vesterby Havn

Oreby Bro

Femø Havn

Sakskøbing Lystbådehavn

Sakskøbing Havn

Copyright 2021 © Havneguide.dk