Großartige Natur, Ruhe und Trampelpfade. Bågø ist eine sehr nette, grüne und sehr flache Insel mitten im Kleinen Belt. Hier gibt es viel Ruhe, Natur und reichlich Inselatmosphäre.

Die meisten sind auf dem Weg nach Norden oder nach Süden hier schon vorbeigekommen. Es ist aber wirklich zu empfehlen, hier einmal anzulegen und die Insel zu besuchen. Der Hafen mit 49 Pfahlanlegern und 90 m Kai für Langschiffe bietet genug Platz. Die sanitären Einrichtungen wurden kürzlich im Zuge eines Umbaus für 9,5 Mio. DKK modernisiert. Hier finden Sie ein wunderbares Sanitärgebäude und außerdem gibt es einen gut sortierten Hafenkiosk, der gleichzeitig das einzige Lebensmittelgeschäft der Insel ist und Frühstück, wie auch Grillfleisch verkauft. Entlang der Wege über die Insel gibt es eine Reihe von Ständen, an denen man Lamm- und Schweinefleisch aus inseleigener Zucht kaufen kann.

Fröhliche Kinder

An der Küste kann man leicht Krebse fangen - und angeln.

Der schönste - und gleichzeitig kinderfreundliche - Sandstrand liegt direkt am Hafen.

Lebhaft wird es hier, wenn die rote Fähre anlegt, die die Insel mit Assens verbindet und Touristen, Lebensmittel, Eis, Traktoren und Inselbewohner befördert. Die kleine, bauchige Fähre mit ‚Lilliput‘-Charakter erinnert an ein Boot, das direkt aus einem Petzi-Buch stammen könnte.

Schönste Insel

Bågø eignet sich wunderbar für Radtouren und zum Wandern. Der höchste Punkt der Insel ist nur acht Meter hoch. Hier wird man also kaum für das Gelbe Trikot trainieren. Im Hafen gibt es einen Fahrradverleih.

Schöne Wanderwege werden im Faltblatt „Fährten auf Bågø” beschrieben.

Bågø By ist hervorragend gut bewahrt und besteht überwiegend nur aus Bauernhöfen.

Es gibt nur 20 hier ansässige Inselbewohner - und natürlich recht viele Touristen und Feriengäste.

Erhaltene Geschichte

Die Geschichte der Stadt lässt sich bis in das 13. Jahrhundert zurückverfolgen; der ursprüngliche ‚Stadtplan‘ ist noch erhalten und zeigt mitten auf der Insel sternförmig angeordnete große Bauernhöfe. Es macht Spaß, langsam über die Insel zu radeln und einen Blick auf die Innenhöfe mit Traktoren, Hunden und Blumenkübeln zu werfen.

In der Stadt liegt „Hestestalden“ - der Pferdestall - mit einer Sammlung alter Gerätschaften, die überall auf der Insel gesammelt wurden. Hier kann man picknicken und vor Ort etwas zu trinken und ein Eis kaufen.

Werfen Sie auch einen Blick in die schöne alte Kirche aus dem Jahr 1862. Ihre Tür steht tagsüber offen.

Vogelrufe

Bågø liegt in einem EU-Vogel- und Ramsar-Schutzgebiet. Auf der Insel gibt es zwei große Seen mit viel Vogelleben. Mit etwas Glück kann man hier Graureiher und Mäusebussard, Hasen und Rotwild beobachten.

Sie sollten auch einmal an einem der beiden Vogeltürme der Insel mit Tafeln und Bildern der Vögel eine Pause machen.

Anlagen

an Bågø
  • toilet icon på havneguide.dk
    Toilette
  • grill icon på havneguide.dk
    Grill
  • Icon slæbested på havneguide.dk
    Gleitbahn
  • bad icon på havneguide.dk
    Dusche
  • indkøb icon på havneguide.dk
    Einkaufen
  • elektricitet icon på havneguide.dk
    Strom
  • cykeludlejning icon på havneguide.dk
    Fahrradverleih
  • wifi icon på havneguide.dk
    Wi-Fi
  • Tømningsanlæg icon på havneguide.dk
    Absauganlage
  • hjertestarter icon på havneguide.dk
    Defibrillator

Veranstaltungen

in der Nähe Bågø

Sehenswürdigkeiten

in der Nähe Bågø

Andere Häfen

in der Nähe Bågø

Bågø

Assens Marina

Assens Havn

Aarø Havn

Aarøsund Fiskerihavn

Aarøsund Lystbådehavn Amba

Hejlsminde Lystbådehavn

Haderslev Lystbådehavn

Haderslev Sejlforening

Middelfart Marina

Copyright 2021 © Havneguide.dk