Sårbare områder

Vogterholm

Die Dänische Südsee ist eine große überschwemmte Eiszeitlandschaft. Hier können Sie 55 Inseln, 480 km Küstenlinie und 12 verschiedene Natura 2000-Naturgebiete (fast die Hälfte aller dänischer Natura 2000-Biotoptypen) erleben. „Natura 2000“ ist die Bezeichnung für ein Netzwerk von geschützten Naturgebieten in der EU. In den Gebieten sollen Biotoptypen sowie wilde Tier- und Pflanzenarten geschützt werden, die selten, bedroht oder für EU-Länder charakteristisch sind.

Lesen Sie hierzu mehr auf: www.naturstyrelsen.dk/naturbeskyttelse/natura-2000/

Was bedeutet das?

Auf dem Wasser der Dänischen Südsee dürfen Sie sich frei bewegen, jedoch mit Ausnahme der Vogelreservate und der empfindlichen Naturgebiete. Eine Übersicht über die Gebiete finden Sie in der App ”Outdoor Guide – Die Dänische Südsee”, die gratis für iPhone und Android heruntergeladen werden kann.

Vom 1. März bis zum 15. Juli brüten zehntausende Vögel auf den Inseln und Holmen der Dänischen Südsee. In dieser Zeit müssen Sie vorsichtig sein und dürfen die Vögel nicht stören. Gehen Sie in diesem Zeitraum nicht an unbewohnten Inseln und Riffen an Land und halten Sie mindestens 50 Meter Abstand zur Küste. 

Andre Empfindliche gebiete

i sejleruniverset Über ein Inselmeer mit Weltklasse
Copyright 2021 © Havneguide.dk