Freie Fahrt im Guldborg-Sund

25. Mai 2022
Guldborgsund

Die Anpassung der Seezeichen im südlichen Guldborg-Sund ist erfolgt. Daher sollte die Seekarte aktualisiert werden. Die Markierungen der Fahrrinne wurden angepasst, und die Karte weist eine Mindesttiefe von 2,1 Metern bei mittlerem Wasserstand aus.

Besonders im südlichen Teil gilt es aber trotz ausreichender Tiefe, Ausschau zu halten. Im Zusammenhang mit der Fehmarn-Verbindung wollte man ursprünglich eine Eisenbrücke über die Meerenge bauen. Stattdessen wird nun eine Zugbrücke gebaut, um die Passage durch den Guldborg-Sund bei Nykøbing-Falster zu gewährleisten.

Hier gibt es also zukünftig freies Gewässer zum Durchsegeln, und Häfen und Clubs können sich nun über mehr Segelgäste und eine Stärkung des Freizeitlebens in der Umgebung freuen. Der Guldborg-Sund ist ein abwechslungsreiches Gewässer zwischen Lolland und Falster. Der Segeltörn bietet wunderschöne Naturerlebnisse, Buchten und Weltklasse-Sonnenuntergänge. Von Süden kommend passiert man ein flussähnliches Gewässer. Weiter nach Norden erweitert sich die Meerenge trichterförmig und endet bei der Stadt Guldborg.


More news

Copyright 2022 © Havneguide.dk