Nordzeeland - Die Dänische Riviera

Loading...
    Beispiele für Aktivitäten
     Museum auf Nakkehoved östliche- und westliche Leuchturm 1772 wurden zwei kohlenbefeuerte Leuchttürme bei Nakkehoved errichtet, um die Schiffahrt aus nördlicher Richtung vor einer Strandung an der gefährlichen Nordküste zu bewahren. Der Leuchtturm Nakkehoved Østre Fyr ist einer der wenigen noch erhaltenen kohlebefeuerten Leuchttürme der Welt.

    Im Jahr 2005 wurde der westliche Leuchtturm als Museum für internationale Leuchtturmgeschichte eröffnet. Von der Spitze des Turms hat man einen herrlichen Blick auf den Öresund, das Kattegat und das Landesinnere mit Grib Wald.

    Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt.
    Hauptattraktionen Siehe Karte
     „Kultur von Weltklasse“ mit dem Fahrrad erleben VisitNordsjælland hat drei Touren zusammengestellt, die jeweils einige der schönsten Stellen im geplanten Nationalpark Kongernes Nordsjælland hervorheben. So können Sie leicht eine Tour zusammenstellen, der Sie folgen können, ohne sich um andere Dinge als das gemeinsame Erlebnis kümmern zu müssen.Jede Tour dauert drei bis vier Tage und führt Sie von einem Erlebnis zum nächsten. Wenn Sie durch stimmungsvolle Städtchen und wunderschöne Natur radeln, stehen die Geruchs- und Geschmacksorgane im Mittelpunkt. Die auf der Karte abgebildete Tour heißt dann auch ganz vielsagend „Kultur von Weltklasse“ und stellt die einmalige Atmosphäre in Helsingør und Historisches in den Mittelpunkt.Tag 1 beginnt mit der Ankunft im Hotel Marienlyst direkt am Øresund. Anschließend gibt es genug Zeit, um die Stadt zu entdecken. Zum Abendessen schlägt VisitNordsjælland einen Besuch im Restaurant Sletten vor, das im Besitz der Köche ist, die das Michelin-Restaurant Formel B betreiben. Tag 2 kann beispielsweise mit einem Bad im Øresund und anschließendem Frühstück beginnen. Dann schwingt man sich auf‘s Rad und folgt dem romantischen „Pfad der Verliebten“ im Bøgeskoven [Buchenwald] und an der Küste entlang nach Hellebæk. Auf dieser Etappe liegen eine Menge interessanter Orte: Hammermøllen, Gurre Kirke, Flynderupgaard Museum, Espergærde Havn, die mittelalterliche Stadt Helsingør und das Schloss Kronborg. Wo Sie Lunch essen wollen, entscheiden Sie selbst, für das Abendessen schlägt VisitNordsjælland jedoch das Restaurant Madam Sprunck vor. Ein abendlicher Gang durch den Kulturhaven [dt.: Kulturgarten] mit seinem einmaligen Blick ist eine ganz hervorragende Art, einen langen und erlebnisreichen Tag ausklingen zu lassen.Tag 3 steht im Zeichen der Vertiefung und Ruhe. Nach dem Frühstück geht es in das Louisiana Museum of Modern Art. Abgesehen von einem Gang durch die fantastische, internationale Kunst im Museum selbst sollte man auch durch den Skulpturenpark des Museums mit herrlichem Blick auf den Øresund schlendern. Nach etwas Gebäck und eine Tasse Kaffee im Café des Museums radelt man weiter nach Nivå Havn, der sich für ein Bad im Øresund und eine Erfrischung im Hafen nur so anbietet. Abends ist der Gl. Humlebæk Kro ein idyllischer Ort für ein gemütliches, typisch dänisches Abendessen.Tag 4 ist der Abschluss dieses romantischen Mini-Urlaubs mit herrlichem Frühstück, bevor man auscheckt.Mehr dazu und die Karte für die Tour finden Sie hier. Wer kein eigenes Fahrrad mitbringen möchte, kann welche bei Saaby Cykler mieten.Quelle: VisitNordsjællandBild: VisitDenmark / Niclas Jessen Koordinaten:  Breite : 56.045333, Länge: 12.603690.
    Breite : 56.065184, Länge: 12.553974.
    Breite : 56.004582, Länge: 12.555991.
    Breite : 55.969252, Länge: 12.542340.           
    Aktiv in der Natur Siehe Karte
     Hering in Gilleleje In der Geschichte der Küstenstädte in Nordseeland hat die Fischerei immer eine besondere Rolle gespielt.Das gilt auch für den kleinen Hering, auf den seit mehr als 1000 Jahren in diesem Bereich gefischt wird.Auch wenn wir heute den Hering meist zu feierlichen Anlässen essen, war er früher ein fester Bestandteil von Frühstück, Mittag- und Abendessen.Nach wie vor bringen vier lokale Fischkutter täglich den Hering aus dem Kattegat in den Hafen von Gilleleje: Eine Tradition, die aus dem 16. Jahrhundert stammt, als es gemäß einer Bestandsaufnahme hier ganze 70 Fischer gab. Der Hering war früher eine so wichtige Handelsware, dass es im 19. Jhd. Piraten in der Gegend gab und die Handelsschiffe der Feinde von lokalen Fischern gekapert wurden.Aber es ist nicht der Hering aus dem Kattegat, der in Dänemark am meisten gegessen wird. Der Hering, den wir im Supermarkt kaufen, kommt häufig aus Norwegen. Der Hering, der von den Kuttern aus Gilleleje in dänischen Gewässern gefangen wird, wird häufig ins Ausland, z. B. nach Deutschland, Schweden, Polen und Holland exportiert. Wer gerne den vor Ort gefangenen Hering probieren möchte, kann den von den vier lokalen Kuttern gefangenen Hering in Fiskernes Filetfabrik A/S in Gilleleje kaufen. Vielleicht haben Sie auch Glück, und sehen bei einem Besuch im Hafen die Kutter einlaufen.Wenn Sie ein lokales Gericht aus Gilleleje probieren möchten, können Sie - sofern genug Zeit zur Verfügung steht - „flækkesild“ zubereiten. Für das Rezept braucht man Hering, Salz und Draht oder Weidenzweige. Der Hering wird im Rücken von Kopf bis Schwanz aufgeschnitten und die Eingeweide werden entfernt. Anschließend wird der Fisch gründlich gereinigt, bevor er von innen und außen mit Salz eingerieben wird. Danach zieht er 8 Stunden, bevor ihm ein Draht durch die Augen gezogen wird - das ist nichts für Zartbesaitete - und wird mindestens 24 Stunden an einem trockenen, gut belüfteten Ort aufgehängt. Bei der Zubereitung werden Kopf und Schwanzflosse entfernt, anschließend wird der Hering in der Pfanne gebraten.Das Rezept braucht viel Zeit - alternativ können Sie Hering aus Fiskernes Filetfabrik kaufen und so einen großen Teil der Geschichte von Gilleleje erleben.Mehr über Gilleleje können Sie auf der Website von VisitNordsjælland lesen. Quelle: Den Nordsjællandske Sildetradition, Nordic FoodworksBildnachweis: Maritim Turisme / Mette Sandahl         Koordinaten: Breite: 56.131377
    Länge: 12.311518
    Natur und Kultur Siehe Karte